Anlässlich des 700. Todesjahres von Dante Alighieri im kommenden Jahr werden in ganz Italien Feierlichkeiten zu Ehren des italienischen Dichters und Denkers ausgerichtet, der wie kein anderer das literarische und sprachliche Erbe der Halbinsel geprägt hat. Werke wie die Divina Commedia („Die göttliche Komödie“) gehören zur Weltliteratur und haben die italienische Schriftsprache begründet. Bis dato wurde nur in Latein geschrieben. Der 1265 in Florenz geborene Dante war zu Lebzeiten aktiv in die politischen Auseinandersetzungen zwischen Ghibellinen und Guelfen verwickelt und musste ab 1302 im Exil leben. In seinem Werk finden sich zahlreiche Orte, die er beschreibt und viele vermutlich auch besucht hat. 1321 verstarb Dante in Ravenna.

Viele Städte und Regionen organisieren anlässlich des Jubiläums spezielle Kulturveranstaltungen wie Ausstellungen, Lesungen, Konzerte oder geführte Touren wie z.B. in Ravenna (https://vivadante.it/). In Florenz zeigen u.a. die Accademia della Crusca im Kloster Santa Maria Novella eine Ausstellung zur Geschichte der italienischen Sprache und die Uffizien zu „Dante in Poppi“ (www.feelflorence.it ). Auch Verona feiert den Dichter mit mehreren Ausstellungen und einer Tour durch die Stadt. (www.turismoverona.eu)

Die Vie di Dante – Best in Travel 2021 von Lonely Planet

Der bekannte englische Reiseführer Lonely Planet hat in seinem gerade erschienen Jahrbuch Best in Travel 2021 die „Vie di Dante“ auf die Liste der Reisetipps für nächstes Jahr gesetzt. Die Vie di Dante sind in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ als Beispiel für slow travel aufgeführt.

Der Cammino di Dante ist das Kernstück dieser Routen und verläuft auf 395km von Ravenna nach Florenz und zurück durch die malerische Hügellandschaft des Apennins vorbei an mittelalterlichen Dörfern und Burgen. Wanderer wandeln hier auf den Spuren des großen Dichters, der hier während seines Exils weilte. Von Dante’s Grab in Ravenna beginnt die Tour und endet an der Casa di Dante in Florenz. Wer möchte, kann die Strecke durch den malerischen Apennin mit dem Bummelzug, der Faenza über Marradi mit Florenz verbindet, zurücklegen oder mit dem Fahrrad entlang der alten Via Faentina von Ravenna über Brisighella bis nach Florenz fahren. Auf der Website www.viedidante.it/de/ werden einzelne Abschnitte und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke vorgestellt.  

Hier eine Auswahl an weiterführenden Informationen:

www.visittuscany.com/de/ideen/dante-biografie/