Kulturhauptstadt Rijeka

//Kulturhauptstadt Rijeka

Kulturhauptstadt Rijeka

2019-11-20T11:44:36+00:00 20.November 2019|Allgemein|

Mit einem vollgepackten Programm präsentiert sich Rijeka im kommenden Jahr als „Europas Kulturhauptstadt 2020”. Seit vier Jahren arbeitet die drittgrößte Stadt Kroatiens unermüdlich an Infrastrukturprojekten, Neueröffnungen und den Vorbereitungen zu mehr als 1.000 Events, bei denen rund vier Millionen Besucher aus aller Welt erwartet werden.

Die Eröffnungszeremonie findet am 23. Februar 2020 mit dem berühmten Karneval der Stadt statt, zu dem alljährlich mehr als 50.000 Menschen in die Straßen von Rijeka strömen. Der drittgrößte Karneval der Welt wird dann am 14. Februar 2021 auch die Feierlichkeiten zum Kulturhauptstadt-Jahr beenden.

Ein weiteres Highlight in Europas Kulturhauptstadt 2020 ist das Programm „27 Neighbourhoods”, bei dem 27 lokale Kommunen miteinander verbunden werden – Inseln, das Hinterland und die Stadt Rijeka selbst. Die ausgewählten Städte, Dörfer und Gemeinden werden an internationalen Partnerschaften und Festivals teilnehmen und verschiedene Programme ausrichten.

Auch das Projekt „Green Wave” soll Maßstäbe setzen: Im Rahmen der Aktion werden Stadtteile, öffentliche Plätze, Straßen, Fenster und Balkone mit heilenden und zugleich essbaren heimischen Kräutern bestückt. So möchte Rijeka zur positiven Stadtentwicklung beitragen, das Mikroklima auf den Straßen verbessern und das Umweltbewusstsein stärken.

Eine neue Szene erwacht

Ende Juni 2020 wird der 1.948 Quadratmeter große und 9,2 Millionen teure „Brick House Complex Benčić” fertiggestellt und der Stadtbibliothek, einem Kunstkino, dem Museum für Moderne und Zeitgenössische Kunst (MMSU), dem Puppentheater von Rijeka und dem Youth Council Benčić mit Workshops für Kindern ein neues Zuhause geben.

Auch das Rijeka City Museum ist ab April 2020 von neuen Wänden und Segeln (!) umgeben – wird es sich doch mit einer Dauerausstellung zur Geschichte Rijekas sowohl in der ehemaligen Zuckerfabrik aus dem 18. Jahrhundert als auch auf der Staatsyacht „Galeb” niederlassen.

(Quelle: Travel4news.at)

Foto: Rijeka (c) Ivo Biocina

www.visitrijeka.eu/de