Italiens neue Kulturhauptstadt

Geschrieben am Donnerstag, 12 November 2015.

Herwig Ertl lädt zu den Genussfestspielen

Italiens neue Kulturhauptstadt

Die lombardische Stadt Mantua  - das Alpe Adria Magazin brachte in seiner Herbstausgabe ein ausführliches Stadtporträt – wurde vom italienischen Kulturministerium zur Kulturhauptstadt Italiens für 2016 ernannt.

Bereits 2008 wurde die autofreie Altstadt Mantuas zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Ihre Pracht verdankt sie zum Großteil ,der in der Renaissance herrschenden Adelsfamilie der Gonzaga. Sie hinterließ der Stadt eine Residenz mit 500 Räumen, 15 Gärten und Hofkirche mit hunderten Kunstschätzen. Besonders ist auch die Lage Mantuas, das von 4 Seen umgeben ist, was die Stadt fast wie eine Insel erscheinen lässt. An Delikatessen ist Mantua ebenso reich wie an Kunstschätzen. Besondere  kulinarische Adressen sind das Ristorante Aquila Nigra oder die Antica Osteria ai Ranari. Die angenehmste Nachtruhe findet man im Hotel Casa Poli.

www.turismo.mantova.it 

Kommentare (0)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.